Kindern Gefühle zeigen – aber wie?, Teil 1: Gefühle zeigen und das große UND

This entry is part 1 of 2 in the series Kindern Gefühle zeigen - aber wie?

von Udo Baer

 

Kinder brauchen Vorbilder, auch beim Zeigen ihrer Gefühle. Nur wenn Eltern, Großeltern, Erzieher*innen, Lehrer*innen ihre Gefühle zeigen, können Kinder sich daran orientieren. Wie soll ein Kind zeigen und mitteilen, dass es Angst hat, wenn die Erwachsenen um es herum scheinbar nie Angst haben? Wie soll ein Kind lernen, zu trauern und in der Trauer Trost und Unterstützung zu suchen, wenn die Trauer bei den Erwachsenen ein Tabu ist?

Weiter lesen

Kindern Gefühle zeigen- aber wie?, Teil 2: Wenn man selbst nicht geübt ist, Gefühle zu zeigen?

This entry is part 2 of 2 in the series Kindern Gefühle zeigen - aber wie?

 

 

von Udo Baer

Ich habe von Erwachsenen gehört, dass sie selbst ungeübt sind, ihre Gefühle zu zeigen. Sie sind in Elternhäusern und Milieus aufgewachsen, in denen Emotionalität verpönt und tabuisiert war. Oder sie haben so viel Gewalt erfahren, an der starke Gefühlsausbrüche beteiligt waren, dass sie selbst emotional verstummt sind. Auch wer oft bei anderen Menschen als Kind oder Erwachsener ins Leere gegangen ist, findet oft kein Maß, Gefühle mitzuteilen. Die Folge ist, dass sie nun kein Maß haben für den Ausdruck ihrer Gefühle. Wenn sie sich vornehmen, mit ihren Kindern Gefühle zu teilen, dann haben sie oft große Sorgen, dass sie damit die Kinder überfordern und überschwemmen. Sie sind ungeübt.

Weiter lesen